Skip to Content

Gletscherwanderung Island: Die besten Touren, Tipps, FAQ & Karte mit Orten

Gletscherwanderung Island: Die besten Touren, Tipps, FAQ & Karte mit Orten

Sie möchten gern Gletscherwandern auf Island gehen und wollen wissen, was Sie erwartet, wo Sie auf dem Gletscher langgehen können, was die besten Gletscherwandertouren auf Island sind und ob Sie auch ohne eine Tour losziehen können? Dieser Ratgeber dürfte alle Ihre Fragen beantworten. Finden Sie es heraus!

Sie können diesen Artikel auch auf Englisch lesenIceland glacier hike.

Gletscherwandern ist eine der Aktivitäten, die man auf Island unbedingt erleben muss. Egal ob Sommer oder Winter – eine Wanderung auf dem Eis ist ein unvergessliches Erlebnis!

In diesem Leitfaden beantworten wir alle häufig gestellten Fragen über Gletscherwandern auf Island: Wann und wo man geht, was Sie erwarten können, wie Sie gekleidet sein sollten und wo Sie die besten Gletschertouren in jeder Jahreszeit buchen.

Unten in diesem Artikel finden Sie außerdem eine Karte. Sie zeigt die besten Orte für Gletscherwanderungen auf Islandzu jeder Jahreszeit. Außerdem finden Sie hier unsere handverlesene Auswahl der besten Gletscherwanderungen und Gletschertouren in Island.

Werfen Sie einen Blick drauf!

Gletscherwanderung auf Island – die besten Touren und praktische Infos
 

Gletscherwandern in Island – unsere Erfahrung

Ich möchte mit einem kurzen Bericht über unsere Erfahrung mit der Gletscherwanderung beginnen, die wir im Winter auf dem Solheimajokull-Gletscher gemacht haben. Der Solheimajokull-Gletscher liegt nur 2 Stunden von Reykjavik entfernt. Man erreicht ihn einfach als Tagesausflug von Reykjavik aus (hier erfahren Sie, ob diese Tour verfügbar ist, einschließlich Transfer). 

Alternativ können Sie auch eine Tour buchen, die am Gletscher beginnt. Das ist das, was wir gemacht haben – die Gletscherwanderung gehörte zu unserer 7-tägigen Winterrundreise durch Island.

Außerdem finden Sie weitere Informationen über die besten Gletscherwanderungen auf Island. Aber lesen Sie zunächst ein paar Zeilen über unsere persönlichen Erfahrungen. So wissen Sie, was Sie erwartet.

Wir begannen unsere Wandertour, nachdem wir unsere Führer am Sólheimajökull Café getroffen hatten. Die beiden zertifizierten Führer begleiteten uns auf der Wanderung. Sie halfen uns dabei, Steigeisen und Helme einzustellen und erklärten uns, was uns auf dem Gletscher erwartet und wie wir uns sicher bewegen können.

Gletscherwandern auf Island ist kein Abenteuer, das man alleine versuchen sollte! Es ist nicht nur so, dass man besondere Ausrüstung braucht, um auf dem Eis gehen zu können. Man sollte auch mit Leuten gehen, die die Gegend kennen und das nötige Training haben, um mit allen unerwarteten Situationen unterwegs umgehen zu können.

Wanderführer bei der Gletscherwanderung auf Island
Die Führer auf unserer Gletscherwanderung
 

Gletscherwandern ist eine Gruppenaktivität Wenn Sie also nicht gerade das Glück haben, bei Ihren Buchung einen ruhigen Tag zu erwischen, dann werden Sie nicht alleine wandern. Das ist ohnehin nicht so wichtig, es gibt genug Eis für alle ;-).

Nachdem alle in der Gruppe die richtige Ausrüstung erhalten hatten, begannen wir unsere Wanderung zum Gletscher. Vor ein paar Jahren war der Gletscher nahe am Café. Heute geht man 30–40 Minuten, ehe man auf das erste Eis trifft.

Nachdem man den Gletscher erreicht hat, legt man die Steigeisen an. Nun beginnt die eigentliche Gletscherwanderung. Doch vorher wird natürlich erst mal das obligatorische Foto gemacht, natürlich mit Eispickel ;-).

Gletscherwandertour auf Island – Erfahrungsbericht und praktische Tipps
Bereit fürs Abenteuer
 

Der erste Teil der Wanderung ist etwas steil, denn man muss auf den Gletscher hochklettern. Dabei braucht man definitiv die Steigeisen und den Eispickel! Generell ist die Gletscherwanderung nicht wirklich anstrengend, und nachdem man ein Gefühl dafür hat, wie man die Ausrüstung verwendet, macht es richtig Spaß.

Die erste Überraschung ist, dass der Gletscher mit schwarzer Asche überzogen ist – eine Folge der verschiedenen Vulkanausbrüche.

Wandern auf dem Solheimajokull-Gletscher auf Island
Die Landschaft am Solheimajokull-Gletscher
 

Die Führer erzählten uns Details über die Gletscher und zeigten uns tiefe Spalten, in denen man auch Eisklettern könnte. Sie führten uns auch zu wunderschönen Gletscherformationen – ich habe noch nie so viele Blautöne gesehen!

TIPP: Wenn Sie Interesse am Eisklettern haben, sollten Sie sich diese beliebte Tour ansehen. Sie beginnt in Reykjavik und beinhaltet Gletscherwandern und Eisklettern.

Wir waren über eine Stunde – eineinhalb Stunden – auf dem Eis. Nach der Gletscherwanderung legten wir die Steigeisen ab und gingen zurück zum Parkplatz. Das ganze Erlebnis dauerte ungefähr 3 Stunden von Anfang bis Ende.  Die meisten Wandertouren auf isländischen Gletschern dauern etwa 3 Stunden; dabei geht man 1 Stunde tatsächlich auf dem Eis.

Eishöhle am Solheimajokull-Gletscher auf Island
Eishöhle am Solheimajokull-Gletscher
 

Praktische Informationen zum Gletscherwandern auf Island

Unten finden Sie ein paar praktische Informationen und nützliche Tipps, die Sie bei einer Wanderung auf einem Gletscher in Island kennen sollten. Lesen Sie weiter!

Wer kann Gletscherwanderungen auf Island machen?

Eine normale Gletscherwanderung beinhaltet kein Eisklettern und ist eine relativ familienfreundliche Unternehmung. Jeder, der einigermaßen in Form ist, kann auf eine Gletscherwanderung gehen. Wir hatten ein paar 70-igjährige in unserer Gruppe, die gut damit zurechtkamen.

Kinder müssen mindestens 8 Jahre alt sein, damit sie teilnehmen dürfen. Ich denke, das hat mehr mit der kleinsten Schuhgröße für Steigeisen zu tun als mit ihrem Alter. Noch vor ein paar Jahren war die Altersgrenze bei 10. Vielleicht haben sie zwischenzeitlich kleinere Steigeisen aufgetrieben …

Wann ist die beste Zeit für eine Gletscherwanderung auf Island?

Gletscherwandern auf Island ist eine ganzjährige Aktivität. Es gibt  eine große Auswahl an Gletscherwandertouren auf Island im Sommer und Winter. Darüber hinaus kann man im Winter auch natürliche Eishöhlen besuchen.

 

Die besten Orte für Gletscherwandern in Island + Karte

Es gibt eine Reihe von Orten, an denen man zu Gletscherwanderungen auf Island aufbrechen kann. Unten sind die beliebtesten Orte für Gletscherwandern auf Island aufgeführt – alle befinden sich an der beliebten Südküste Islands. Ich habe außerdem eine Karte eingefügt, was die Reiseplanung erleichtert. Eine Tour buchen kann man entweder von Reykjavik aus oder direkt an diesen Orten (weitere Informationen unten).

  • Der Solheimajokull-Gletscher ist ein Abflussgletscher des Mýrdalsjökull-Gletschers. Er ist eine der beliebtesten Optionen für das Gletscherwandern, weil er so nah an Reykjavik liegt. Praktischerweise befindet er sich auch an der Strecke zu den populärsten Sehenswürdigkeiten der Südküste von Island (die Wasserfälle Skogafoss und Seljalandsfoss, der Strand von Vik usw.) Man kann zu jeder Zeit im Jahr eine Tour auf dem Solheimajokull-Gletscher buchen.
  • Der Svinafellsjokull-Gletscher im Skaftafell-Nationalpark ist eine weitere beliebte Option, die ebenfalls ganzjährig begangen werden kann. Svinafellsjokull ist eine Gletscherzunge des riesigen Vatnajokull-Gletschers (mit über 8.100 km² ist er dreimal so groß wie das Land Luxemburg). Hier finden Sie Touren, die dort beginnen.
  • Gletscherlagune Jökulsárlón. Viele Eishöhlentouren beginnen hier, auch wenn die eigentliche Eishöhle normalerweise im Skaftafell-Nationalpark liegt. Eishöhlen im Gletscher können ausschließlich im Winter begangen werden (ungefähr ab später Oktober bis März). Hier können Sie Eishöhlentouren in dieser Gegend buchen.
  • Katla (von Vik oder Reykjavik). Das ist die einzige Tour in eine natürliche Eishöhle, die man das ganze Jahr über besuchen kann. Das hier ist die Katla-Eishöhlentour mit dem besten Preis-Qualitäts-Verhältnis. Sie geht von Vik aus. Diese Tagestour ermöglicht es, diese Eishöhle im Rahmen eines Tagesausflugs von Reykjavik (oder Vik) zu besuchen. Es ist die einzige Tour, die ich gefunden habe, bei der auch Kinder ab 6 Jahren (statt 8, wie bei den meisten andern) teilnehmen können.

So verwenden Sie diese Karte: Zoomen Sie mit der Computermaus (oder den Fingern) hinein oder heraus. Mehr Informationen über den jeweiligen Ort erhalten Sie wenn Sie auf die Symbole klicken. Klicken Sie auf den Pfeil in der Ecke links oben, damit der Index angezeigt wird. Klicken Sie auf den Stern neben dem Titel der Karte, wenn Sie sie zu Ihrem Google-Maps-Konto hinzufügen möchten. Die gespeicherte Karte können Sie auf dem Smartphone oder PC anzeigen, indem Sie Google Maps öffnen, auf die Menü-Schaltfläche und anschließend auf „Meine Orte“/„Karten“ klicken.

 

Die richtige Kleidung für eine Island-Gletscherwanderung

Sie müssen keine spezielle Ausrüstung für die Gletscherwanderung mitbringen. Helme, Steigeisen, Eispickel und alle anderen Ausrüstungsgegenstände werden von den Touranbietern bereitgestellt.

Wann immer Sie auch auf dem Gletscher wandern gehen – Sommer oder Winter – Sie brauchen warme Kleidung und stabile Wanderschuhe.

  • Achten Sie darauf, dass Sie stabile, wasserfeste Wanderschuhe tragen. Das ist ein Muss, denn es ist sehr schwer, die Steigeisen an Halbschuhe oder anderem leichten Schuhwerk anzubringen. Sehen Sie sich unsere Empfehlungen für die besten Winterschuhe für Ihre Islandreise an.
  • Und vergessen Sie Handschuhe nicht.
  • Schichten aus Pullis und eine wasserfeste Jacke.

Je nach Jahreszeit braucht man mehr oder weniger Kleidungsschichten für die Gletscherwanderung. Doch die Kleidungsstücke,, die ich oben aufgeführt habe, sind in jeder Jahreszeit erforderlich.

Wir haben die Gletscherwanderung im November gemacht und es war klirrend kalt. Anfangs war es so kalt, dass einige Leute sogar eine dünne Mütze unter dem Helm trugen. Ich hatte keine, die unter den Helm passt, weshalb ich erst mal meinen Polar Buff verwendete. Allerdings wärmt man beim Gehen schnell auf. Am Ende der Wanderung war es sogar zu warm.

Hier finden Sie weitere Informationen (auf Englisch) dazu, was man im isländischen Winter trägt und was man im Sommer für Island packt und dort trägt.

Der umfassende Ratgeber für Gletscherwandern auf Island einschließlich Tipps zur richtigen Kleidung
Sie brauchen stabile Wanderschuhe, an die man die Steigbügel anbringen kann.
 

Die besten Gletschertouren in Island

Viele Unternehmen bieten Gletschertouren auf Island an. Gletscherwandern ist sehr beliebt und diese Touren sind häufig ausverkauft. Also egal in welcher Saison du gehst: Am besten buchst du die Gletschertour auf Island im Voraus.

Unten finden Sie eine Auswahl der besten Gletscher-Wandertouren auf Island. Die Preise sind überall gleich. Ich empfehle daher, die Gletscherwanderung über GetYourGuide zu buchen, da es dort die besten Stornierungsregeln gibt. Wir buchen jetzt ALLE unseren Touren über diese Website und ich kann sie allen nur wärmstens empfehlen!

Das sind die besten Gletscher-Wandertouren auf Island:

 

Gletscherwanderung Island – FAQ

Wann ist die beste Zeit, um in Island auf einen Gletscher zu gehen?

Gletscherwandern auf Island ist zu jeder Jahreszeit möglich. Es macht nicht wirklich einen Unterschied, ob man im Sommer oder Winter geht, denn es ist immer toll und lohnt sich. Wenn man eine Eishöhle besuchen möchte, dann ist das nur im Winter möglich – von etwa November bis Ende März.

Kann man auf Gletschern in Island gehen?

Man kann bestimmte Gletscher auf Island besuchen und auf ihnen gehen. Man sollte das allerdings nur mit einem erfahrenen lokalen Führer tun. Es wird außerdem spezielle Ausrüstung benötigt, die bei organisierten Touren immer bereitgestellt wird.

Welcher Gletscher ist der Beste für eine Gletscherwanderung auf Island?

Es gibt auf Island zwei Hauptgletscher, auf denen Touren stattfinden: Der Solheimajokull- und der Svinafellsjokull-Gletscher. Beide liegen an der Südküste Islands. Auch was die Aussicht angeht, gibt es nicht viel Unterschied. Suchen Sie also die Tour aus, die am besten zu Ihren Reiseplänen passt.

Wer kann an Gletscherwanderungen auf Island teilnehmen?

Alle, die körperlich einigermaßen in Form sind, können an einer Gletscherwanderung auf Island teilnehmen, sogar Kinder ab 8–10 Jahren. Das Gehen auf dem Gletscher ist körperlich nicht sehr anstrengend. Die Touren stellen alles nötige Equipment bereit und es ist immer ein qualifizierter Führer dabei, der bei Bedarf hilft.

Kann man auch im Sommer Gletscherwandern?

Gletscherwandern auf Island ist eine ganzjährige Aktivität. Ja, man kann auch im Sommer auf dem Gletscher gehen. Dort ist es wahrscheinlich kälter und windiger, weshalb man sich in Schichten kleiden sollte. Sogar im Sommer sind Handschuhe ein Muss!

 

Das war unser Ratgeber zu Gletscherwanderungen auf Island. Wir hoffen, dass Sie damit eine bessere Vorstellung davon haben, was Sie erwartet, und dass Sie die passende Gletschertour für Ihre Reise finden.

TIPP: Falls Sie eine Reise nach Island planen, haben wir noch ein paar Ratgeber auf Deutsch, die hilfreich sein könnten: Transfer vom Flughafen Reykjavik und die Besten Island-Touren und -Tagesausflüge. Werfen Sie mal einen Blick drauf!

Außerdem haben wir jede Menge Reiseinformationen zu Island auf Englisch. Eine Übersicht über alle unsere Artikel finden Sie in unserem Island-Reiseführer.

Falls Sie diesen Beitrag hilfreich fanden, dann speichern Sie ihn als Lesezeichen und teilen Sie ihn mit Ihren Freunden. Sind sie auf Pinterest? Pinnen Sie diese Seite!

Gletscherwandern auf Island – unsere Erfahrung und praktische Tipps für deine Reise
 

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.